Spanien Kleingruppenreise „Alhambra“

Spanien Kleingruppenreise „Alhambra“

10 Tage, nur 1-12 Teilnehmer, inkl. Flüge und tollem Programm.

  • Rundreise ab/bis Malaga
  • Granada
  • Priego de Córdoba
  • Córdoba
  • Sevilla
  • Cádiz
  • Ronda
  • Sierra de Las Nieves
  • Malaga

Zur Vergrößerung bitte auf die Karte klicken.

1. Reisetag: Willkommen in Andalusien!

Endlich Urlaub! Heute fliegst du nach Málaga in Spanien. Dort wirst du schon erwartet und zu deiner Unterkunft gebracht. Willkommen in einer der größten Städte Andalusiens! Je nachdem, ob du am Nachmittag oder am späten Abend ankommst, heißt es entweder Málaga auf eigene Faust entdecken oder ab ins Bett und von bevorstehenden Reiseabenteuern träumen.

Unterkunft: Exe Malaga Museos
Im Exe Malaga Museos kannst du dich auf eine familiäre Atmosphäre mit Wohlfühlgarantie mitten in der historischen Altstadt von Malaga freuen. Die hellen Zimmer sind modern und gemütlich eingerichtet. Auf der Dachterrasse lädt ein Außenpool mit Blick auf die Stadt zur Entspannung ein, und im Speiseraum kannst du ein reichhaltiges Frühstück genießen. Das liebevoll gestaltete Hotel bietet den perfekten Ausgangspunkt, um die Stadt am Mittelmeer zu erkunden. Die Kathedrale und das Picasso Museum befinden sich nur wenige Gehminuten entfernt.

Route: Die Fahrstrecke umfasst ca. 15 km.

2. Reisetag: Antequera und Granada

Jetzt bist du sicherlich schon neugierig, wer dich denn in den kommenden Tagen auf deiner Reise begleiten wird. Deine Reiseleitung erwartet dich nach dem Frühstück um 9 Uhr in der Hotellobby und ist bestimmt genauso gespannt wie du. Gemeinsam werdet ihr Andalusien bereisen. Zwischen felsigen Hügeln eingebettet, befindet sich unsere erste Station: die wunderschöne weiße Stadt Antequera. Zahlreiche Kirchtürme säumen das historische Zentrum der Stadt. Wir schlendern gemeinsam durch den Ort und machen uns dann auf den Weg in das nur wenige Kilometer entfernte Naturschutzgebiet »El Torcal de Antequera«. Die außergewöhnlichen Karstformationen begeistern Wanderer und Naturliebhaber immer wieder aufs Neue. Im Anschluss geht es weiter nach Granada. Bei einem Abendspaziergang zum Abendessen am Fuße des Albaycín kannst du schon einen ersten Blick auf das maurische Altstadtviertel und die nächtlich erleuchtete Alhambra werfen und dich auf den morgigen Tag freuen.

Unterkunft: Monjas del Carmen
Das Hotel Monjas del Carmen liegt im Herzen von Granada, in unmittelbarer Nähe der Plaza Nueva. Dank seiner Lage ist es geradezu optimal für die Erkundung der wichtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt und bietet nächste Nähe zu Cafés, Restaurants und typischen Plazas. Deine Unterkunft bezaubert durch eine Verbindung von Tradition und Moderne. Die Zimmer sind mit viel Liebe zum Detail eingerichtet und lassen dich erholsamen Schlaf finden.

Verpflegung: Das Frühstück, ein Picknick zur Mittagszeit und das Abendessen sowie Getränke zu den Mahlzeiten am Mittag und Abend sind im Preis enthalten.

Route: Die Fahrstrecke umfasst ca. 185 km.  

3. Reisetag: Granada und die Alhambra

In Andalusien im Allgemeinen und Granada im Besonderen sind die nordafrikanischen Einflüsse noch immer sehr stark spürbar und in Form prachtvoller Bauten sichtbar, denn keine andere Stadt Spaniens wurde so lange von den Mauren beherrscht. Bei einer Tour durch die pittoresken Gassen der Stadtviertel Albaycin und Sacramonte, erhascht du immer wieder fantastische Blicke auf die Alhambra und die Sierra Nevada. Du erfährst, was es mit dem andalusischen Flamenco und der Gitano-Kultur auf sich hat und besichtigst die katholischen Königsgräber, wo die mächtige Königin Isabella von Kastilien und König Ferdindand II. ihre letzte Ruhestätte fanden. Am Nachmittag, wenn der große Andrang der Tagesgäste abklingt, ist es Zeit für dich hinter die dicken Mauern der Alhambra zu gucken. Mehr als 200 Jahre bauten die Nasriden-Sultane an der Palastanlage, bestehend aus der Alcazaba, den kunstvollen Nasridenpalästen, dem später ergänzten Palacio de Carlos V. und dem Generalife, wie der Sommerpalast mit seinen zur Erholung einladenden Gärten genannt wird. In diesem Zaubergarten inmitten des Abendlandes kannst du den Abend ausklingen lassen.

Unterkunft: Monjas del Carmen [Folge ÜN]
Das Monjas del Carmen ist auch heute deine Unterkunft.

Verpflegung: Das Frühstück ist im Preis inbegriffen.

4. Reisetag: Olivenhaine bei Priego de Córdoba

Auf dem Weg nach Priego de Córdoba wirst du schnell feststellen, wofür diese Region besonders bekannt ist. Etwa 80 % der Anbaufläche für Oliven in Spanien konzentriert sich auf Andalusien. Insgesamt gibt es über 100 Olivenarten in ganz Spanien, etwa ein Viertel davon werden zur Herstellung von Olivenöl verwendet. Die Region rund um die Stadt Priego de Córdoba ist berühmt für ihre hochklassigen, mit Preisen prämierten Olivenöle. Davon wollen wir uns natürlich auch ein Bild machen. Nach einem Rundgang und spannenden Informationen zum Anbau der kleinen Frucht darfst du natürlich das daraus gewonnene Öl verkosten. Und wenn du jetzt schon etwas Appetit bekommen hast, wird dich unsere nächste Station begeistern. Auf einer kleinen Finca inmitten von Olivenhainen genießen wir eine klassische spanische Paella mit Salaten aus ökologischem Anbau. Nun hast du mit Sicherheit auch ausreichend Energie für die letzte Station des Tages: Zuheros, eines der schönsten Dörfer der Provinz Córdoba und unser heutiger Übernachtungsort. Wir verschaffen uns zusammen einen Eindruck von dem kleinen Ort. Wer Lust hat, kann im Anschluss noch einen Spaziergang mit der Reiseleitung in der Nähe Zuheros unternehmen.

Unterkunft: Hotel Zuhayra
Das kleine Landhotel Zuhayra liegt zentral aber ruhig in der kleinen weißen Ortschaft Zuheros, nur wenige Meter von der Maurischen Burg, dem »Castillo« entfernt. Die Zimmer sind einfach aber funktionell mit liebevollen Details gestaltet. Das Gästehaus ist zudem perfekter Ausgangspunkt für Wanderungen in der Umgebung. Im Restaurant des Hotels kannst du den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Verpflegung: Das Frühstück und Mittagessen einschließlich Getränke sind heute inklusive.

Route: Die Fahrstrecke umfasst ca. 120 km.

5. Reisetag: Entlang des Guadalquivir von Córdoba nach Sevilla 

Freue dich heute auf Córdoba! Dank seiner Lage am Fluss Guadalquivir, der in der Vergangenheit bis zum Atlantik schiffbar war, hat die Stadt in Andalusien schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Bummle durch die Gassen der schönen Stadt und lasse dich in ihren Bann ziehen. Die Mezquita, die ehemalige Moschee mit der Kathedrale inmitten der Anlage, wird dich mit Sicherheit mit ihrer einzigartigen Architektur beeindrucken. Danach lohnt sich ein Spaziergang durch das jüdische Viertel mit seiner Synagoge. Deine Reiseleitung erzählt dir gern mehr zur kulturellen Bedeutung der Stadt in der Geschichte und Gegenwart. Auf dem Weg nach Sevilla werden dich die zahlreichen Eindrücke mit Sicherheit noch begleiten. Den Abend kannst du dann in einem Restaurant oder einer Bar in Sevilla ausklingen lassen. Unsere Reiseleitung gibt dir gern ein paar Tipps.

Unterkunft: Soho Boutique Seville
Das Soho Boutique Seville besticht durch seine Lage im Herzen von Sevilla, nahe dem Hauptplatz »Plaza de Armas«. Die architektonischen Schmuckstücke der Stadt, zu dem unter anderem die Kathedrale zählt, erreichst du nach ca. 15 Gehminuten. Das Hotel befindet sich in einem ehemaligen Palast von Sevilla. Beim Schlendern durch den Innenhof, über große Treppen und durch hohe Bögen fühlst du dich in eine andere Zeit zurückversetzt. Ganz in der Nähe des Hotels findest du ein großes gastronomisches Angebot mit zahlreichen Tapas-Bars und Restaurants. Ein saisonaler Außenpool auf der Dachterrasse lädt außerdem nach einem aufregenden Tag voller Eindrücke zum Verweilen ein.

Verpflegung: Das Frühstück ist heute inklusive.

Route: Die Fahrstrecke mit dem Bus umfasst ca. 220 km.

6. Reisetag: Zu Gast in der Hauptstadt Andalusiens: Sevilla

Willkommen in der Hauptstadt Andalusiens! Hier werden dir die Fotomotive bestimmt nicht ausgehen. Neben der Kathedrale, die zu einer der größten der Welt zählt, gibt es zahlreiche Adelspaläste, die Altstadt und besondere Plätze mit schönen Parkanlagen zu entdecken. Wir starten mit der Kathedrale, die von vielen auch als eines der schönsten Gotteshäuser angesehen wird. Bilde dir selbst ein Urteil. Die Kathedrale wurde, genau wie der angrenzende Alcázar, zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Da versteht es sich von selbst, dass wir den Alcázar auch einen Besuch abstatten. Der Bau des Palastes wurde über Jahre hinweg fortgeführt und so vermischen sich heute die verschiedenen Stile. Wer moderne Architektur mag, kommt in der Anlage Metropol Parasol auf seine Kosten. Hier werden die Meinungen über die Konstruktion aus Holz, Beton und Stahl bestimmt auseinandergehen. In jedem Fall hat man von der Plattform aus einen schönen Blick über die Stadt. Am Ende der Tour bleibt dir noch ausreichend Zeit, um Sevilla auf eigene Faust zu entdecken, bevor wir am Abend gemeinsam eine Flamenco-Show besuchen.

Unterkunft: Soho Boutique Seville [Folge ÜN]
Das Boutique Soho Seville ist auch heute deine Unterkunft.

Verpflegung: Heute ist das Frühstück und das Mittagessen einschließlich Getränke in einer Tapas-Bar mit typischen Gerichten der Region im Preis inbegriffen.

7. Reisetag: Die Bodegas von Jerez und Abendlichter in Cádiz 

Nach einem ausgiebigen Frühstück wird es Zeit, in Richtung Atlantik aufzubrechen. Auf unserem Weg machen wir noch einen Stopp in Jerez de la Frontera und starten mit einem Stadtrundgang. Jerez ist vor allem für die Pferdezucht und den Weinanbau bekannt. In der Heimatstadt des berühmten Sherrys werden die zahlreichen Bodegas auch gern mal als »Kathedrale des Sherrys« bezeichnet. Da versteht es sich von selbst, dass wir eine eben solche besuchen. Lerne die Unterschiede zur normalen Weinherstellung kennen und genieße den edlen Tropfen anschließend bei einer Verköstigung. Nach diesem kleinen Ausflug in die Welt des Sherrys erreichen wir Cádiz, die am südlichsten gelegene Provinzhauptstadt Europas. Wir verschaffen uns gemeinsam einen Überblick über die Highlights der Stadt mit der Kathedrale, den Festungen Santa Catalina und San Sebastián sowie den Vierteln Pópulo und Santa María mit beeindruckenden Palästen und Kolonialbauten. Am frühen Abend solltest du einen Spaziergang entlang der Meerespromenade nicht verpassen. Die letzten Sonnenstrahlen, die hier auf die weißen Häuser treffen, sorgen dann für eine ganz besondere Stimmung. In einem der Lokale an der Strandpromenade kannst du den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Unterkunft: Hotel Regio
Das Hotel Regio in der Hafenstadt Cadiz befindet sich nur ca. 200 Meter vom Strand »Playa de Victoria« entfernt. Die klimatisierten Zimmer sind modern eingerichtet und mit Holzböden ausgestattet. Die Zimmer sind in Erdtönen gehalten. Farbliche Akzente sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Nach einem aufregenden Tag kannst du dich im Restaurant deiner Wahl in direkter Umgebung deiner Unterkunft mit einheimischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen.

Verpflegung: Das Frühstück und ein Tapas-Menü inklusive Getränken in der Bodega sind heute im Preis inbegriffen.

Route: Die Fahrstrecke umfasst ca. 130 km.

8. Reisetag: Durch den Naturpark Grazalema bis in die Berge von Ronda

Landschaftlich sehr viel zu bieten hat auch unsere heutige Etappe. Im Naturpark Grazalema machen wir einen Stopp im gleichnamigen Dorf. Packe lieber deine Regenjacke ins Handgepäck, denn Grazalema ist einer der regenreichsten Orte Andalusiens. Das tut dem Reiz des Ortes jedoch keinen Abbruch. Er ist nicht nur Ausgangspunkt für viele Wanderungen, er gilt auch als eines der schönsten weißen Dörfer Spaniens. Hier darfst du auch den für Spanien typischen »Jamón« probieren. Dann erreichen wir Ronda, aufgrund der spektakulären Lage in den Bergen ein absolutes Highlight jeder Andalusien-Reise. Rondas Alt- und Neustadt wird durch einen 160 Meter tiefen Spalt getrennt. Ein beliebtes Fotomotiv ist vor allem die »Puente Nuevo«, eine knapp 100 Meter hohe Brücke, die beide Stadtteile miteinander verbindet. Es lohnt sich jedoch nicht nur der Blick auf die Brücke, sondern auch von der Brücke in die Tiefe hinunter zum Fluss und auf die Felsen, auf denen die Stadt errichtet wurde. Einige Häuser, die »Casas colgadas«, scheinen fast aus dem Rand der Schlucht zu wachsen und werden daher auch als hängende Häuser bezeichnet. Lasse diesen magischen Ort auf dich wirken. Natürlich darf auch ein Ausflug zu den wichtigsten Bauten der Altstadt und zur Plaza de Toros, einer der ältesten Stierkampfarenen in Spanien, nicht fehlen. Lasse den Abend in einem der Restaurants oder in einer Bar ausklingen. Deine Reiseleitung gibt dir gern ein paar Tipps.

Unterkunft: Soho Boutique Palacio San Gabriel
Das Soho Boutique Palacio San Gabriel  befindet sich in einem aus dem 18 Jahrhundert restaurierten Gebäude, im historischen Stadtviertel von Ronda. Im typisch andalusischen Innenhof mit einem Steinbrunnen und Pflanzen lässt es sich wunderbar entspannen. Die Zimmer sind alle individuell, mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Viele Farbtupfer, restaurierte Möbel und Holzelemente verbreiten einen ganz besonderen Charme. So kannst du deinen Urlaub in vollen Zügen genießen!

Verpflegung: Das Frühstück und eine Schinkenverköstigung einschließlich Snacks und Getränken um die Mittagszeit sind heute inklusive.

Route: Die Fahrstrecke umfasst ca. 150 km.

9. Reisetag: Durch die Sierra de las Nieves zurück nach Málaga

Am Vormittag besuchst du eine Zuchtfarm für Kampfstiere und andalusische Pferde, die malerisch in einem Biosphärenreservat unweit von Ronda gelegen ist. Bei einer Tour hinter die Kulissen erfährst du mehr über das Leben der Bullen und Pferde. Dann geht’s zurück durch die Sierra de la Nieves zum Ausgangspunkt deiner Reise, nach Málaga. Du checkest ins Hotel ein und entdeckest anschließend die Stadt am Mittelmeer. Neben dem Stadtkern, der Promenade und dem Hafen ist besonders die von den Mauren errichtete Alcazaba und die Burganlage Gibralfaro oberhalb der Stadt sehenswert. Von hier hast du einen schönen Blick über die Stadt und Umgebung. Beim gemeinsamen Abschiedsdinner am Abend kannst du ja noch einmal diskutieren, welche Stadt oder welcher Ort denn nun der Schönste war. Die Auswahl ist sicherlich nicht leicht. Dann sagst du »Auf Wiedersehen« zu deiner Reiseleitung, denn nach Andalusien kommst du bestimmt noch mal zurück.

Unterkunft: Exe Malaga Museos
Im Exe Malaga Museos kannst du dich auf eine familiäre Atmosphäre mit Wohlfühlgarantie mitten in der historischen Altstadt von Malaga freuen. Die hellen Zimmer sind modern und gemütlich eingerichtet. Auf der Dachterrasse lädt ein Außenpool mit Blick auf die Stadt zur Entspannung ein, und im Speiseraum kannst du ein reichhaltiges Frühstück genießen. Das liebevoll gestaltete Hotel bietet den perfekten Ausgangspunkt, um die Stadt am Mittelmeer zu erkunden. Die Kathedrale und das Picasso Museum befinden sich nur wenige Gehminuten entfernt.

Verpflegung: Das Frühstück und Abschiedsabendessen sind im Preis enthalten.

Route: Die Fahrstrecke umfasst ca. 110 km.

10. Reisetag: Abschied nehmen

Genieße die restliche Zeit, die dir noch in Malaga bleibt, ehe du mit einem Koffer voller unvergesslicher Erinnerungen zurück nach Hause fliegst.  

Verpflegung: Das Frühstück ist inklusive.

Route: Die Fahrstrecke umfasst ca. 15 km.

Leistungen

  • Erlebnis-Reise mit höchstens 12 Gästen
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Lufthansa (Tarif T) nach Málaga und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Rail&Fly in der 1. Klasse der DB zum Flughafen und zurück (https://www.bahnanreise.de/geltungsbereich)
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • 9 Übernachtungen in Hotels und in Gästehäusern
  • Täglich Frühstück, 2 x Mittagessen, 1 x Picknick, 2 x Snack, 2 x Abendessen
  • Besuch eines Olivenhains mit Verkostung
  • Flamenco-Show in Sevilla
  • Schinkenverkostung in Grazalema
  • Besuch einer Bodega in Jerez de la Frontera
  • Besuch bei den Gitanos in Granada
  • Eintrittsgelder
  • 70 m² Regenwald auf deinen Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Wunschleistungen

  • Einzelzimmer: ab 500 €
  • Abflughafen: DE ab 200 € / AT ab 200 € / CH ab 300 €
  • Sitzplatzreservierung auf dem Mittelstreckenflug: ab 50 €
Abreise Rückkehr Preis p.P. in Euro
09.09.2024 18.09.2024 3.199,- Euro
19.09.2024 28.09.2024 3.299,- Euro
30.09.2024 09.10.2024 3.199,- Euro
07.10.2024 16.10.2024 3.199,- Euro
14.10.2024 23.10.2024 3.199,- Euro
21.10.2024 30.10.2024 3.199,- Euro
04.11.2024 13.11.2024 3.199,- Euro
18.11.2024 27.11.2024 2.999,- Euro
03.03.2025 12.03.2025 2.999,- Euro
10.03.2025 19.03.2025 2.999,- Euro
17.03.2025 26.03.2025 2.999,- Euro
24.03.2025 02.04.2025 3.199,- Euro
31.03.2025 09.04.2025 3.199,- Euro
07.04.2025 16.04.2025 3.399,- Euro
14.04.2025 23.04.2025 3.699,- Euro
21.04.2025 30.04.2025 3.299,- Euro
28.04.2025 07.05.2025 3.299,- Euro
05.05.2025 14.05.2025 3.199,- Euro
12.05.2025 21.05.2025 3.199,- Euro
19.05.2025 28.05.2025 3.199,- Euro
26.05.2025 04.06.2025 3.299,- Euro
02.06.2025 11.06.2025 3.299,- Euro
09.06.2025 18.06.2025 3.099,- Euro
16.06.2025 25.06.2025 2.999,- Euro
01.09.2025 10.09.2025 3.199,- Euro
08.09.2025 17.09.2025 3.199,- Euro
15.09.2025 24.09.2025 3.199,- Euro
22.09.2025 01.10.2025 3.199,- Euro
29.09.2025 08.10.2025 3.299,- Euro
06.10.2025 15.10.2025 3.399,- Euro
13.10.2025 22.10.2025 3.199,- Euro
20.10.2025 29.10.2025 3.199,- Euro
27.10.2025 05.11.2025 3.199,- Euro
03.11.2025 12.11.2025 3.199,- Euro
10.11.2025 19.11.2025 3.199,- Euro
17.11.2025 26.11.2025 2.999,- Euro
24.11.2025 03.12.2025 2.999,- Euro
01.12.2025 10.12.2025 3.199,- Euro

Copyright 2024 iNTABA. Alle Rechte vorbehalten.