Safari und Baden

Safari und Baden in Südafrika

Eine Safari in Südafrika lässt sich sehr schön mit einem Badeaufenthalt in Südafrika am Indischen Ozean oder mit dem ausgedehnten Besuch eines Badeparadies wie z.B. Mozambique, Mauritius oder den Seychellen verbinden. Man spricht hierbei auch von "Bush and Beach", also der luxuriösen Kombination von Safaris und einem Strandaufentahlt in Südafrika. Bitte bedenken Sie hierbei, dass es Sie viel wertvolle Urlaubszeit kostet und auch zusätzliche Nächte in nüchternen Flughafenhotels mit sich bringt, wenn Sie nach einer Safari - zum Beispiel im Kruger National Park - über Johannesburg Ihre Reise in ein anderes Land oder gar auf eine weit entfernte Insel fortsetzen. Südafrika hat unglaublich viel zu bieten. Mehr als Sie im Rahmen einer Reise erleben können. Daher sollten Sie sich gut überlegen ob "Bush & Beach" oder "Safari und Baden" die richtige Kombination für Sie ist, wenn Sie schon einmal in Südafrika sind. Sie können nach einer Badeverlängerung auf Mauritius auch nicht direkt nach Hause fliegen, sondern müssen wieder den langen Weg zurück nach Johannesburg nehmen, um von hier aus die Heimreise anzutreten. Wir empfehlen Ihnen daher zwei Varianten, um Ihre Südafrika Safari mit einem Strandurlaub zu verbinden.
Wenn Sie einfach nur ein paar Tage am Meer entspannen möchten und vielleicht sogar gerne Schnorcheln und Tauchen, dann ist es ideal in Südafrika zu bleiben und einen mehrtägigen Badeaufenthalt in Ihre Südafrika Reise einzuplanen. Hierfür emfielt sich der Indische Ozean an der Elephant Coast im Nordosten von KwaZulu Natal, an der Dolphin Coast nahe Durban oder im Eastern Cape nahe Port Elizabeth sowie an der Garden Route. In Kapstadt ist der Atlantik sehr kalt und lädt eher zu Strandspaziergängen oder Reiten am Strand, als zum Baden ein. 

Cookies ermöglichen die bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …